1. Juli 2012

Bauernkalender: Bauernregel für den 1. Juli (Monatsanfang)

Fängt der Juli mit Tröpfeln an, wird man lange Regen ha’n.

Trübe Aussicht an den Hundstagen, trübe Aussicht das restliche Jahr.

Fällt kein Tau im Julius, Regen man erwarten muss.

Im Juli muss vor Hitze braten, was im September soll geraten.

Juli schön und klar, gibt ein gutes Bauernjahr.

Bringt der Juli heiße Glut, so gerät der September gut.

Ein tüchtig Juligewitter ist gut für Winzer und Schnitter.

Share

Kommentieren