11. November 2011

Bauernkalender: Bauernregel für den 11. November (St. Martin)

Wenn an/nach Martini Nebel sind, wird der Winter meist gelind.

Ist Martini klar und rein, bricht der Winter bald herein.

Hat Martini einen weißen Bart, wird der Winter lang und hart.

Wenn die Martinsgänse auf dem Eise geh’n, muss das Christkind im Schmutze steh’n.

Wenn’s Laub nicht vor Martini fällt, kommt eine große Winterkält‘.

Sankt Martin Sonnenschein, tritt ein kalter Winter ein.

Share

Kommentieren