10. August 2011

Bauernkalender: Bauernregel für den 10. August

Sankt Laurenz mit heißem Hauch, füllt dem Bauern Fass und Schlauch.

Laurentius heiter und gut, einen schönen Herbst verheißen tut.

Sollen Obst und Trauben sich mehren, dürfen mit Laurenz die Wetter aufhören.

Sankt Lorenz kommt in finstrer Nacht ganz sicher mit Sternschnuppenpracht.

Laurenz im Sonnenschein, wird der Herbst gesegnet sein.

Ist’s von Petri (1. August) bis Lorenzi heiß, dann bleibt der Winter lange weiß.

Laurentius von Rom war zur Zeit des Papstes Sixtus II. ein römischer Diakon und starb als christlicher Märtyrer, weshalb er als Heiliger geführt wird. Sein Fest ist der 10. August, an dem er auch seinen Namenstag feiert.

Share

3 Kommentare zu „Bauernkalender: Bauernregel für den 10. August“

  1. […] Brückentage 2012 « Bauernkalender: Bauernregel für den 10. August […]

  2. […] Lorenz (10. August) und Bartel schön, bleiben die Kräuter noch lange […]

  3. […] Große Kält’ am Antonitag, große Hitz’ am Lorenzitag (10.8.) […]

Kommentieren